Neuseeland 2017

Kia ora – Willkommen in Neuseeland

Auckland – Whangarei

22 1/2 Stunden Flug. Transit in Dubai. 12 Stunden Zeitverschiebung. Also de facto 2 Nächte „durchgemacht“.

Denn an Schlaf war im Flieger nicht zu denken- hinter uns ein quengelndes Kind, in den Reihen vor uns gleich mehrere süße Baby’s (die man aber nicht mehr so süß findet, wenn den Trommelfeldern der Infarkt droht). Die Flüge mit Emirates waren ansonsten – was Service und Essen anging – recht gut.

Nach den recht zügigen Einreiseformalitäten ging es direkt zum Camper-Verleih. Eine deutschsprachige Agentin machte es angenehm unkompliziert unser fahrendes Zuhause für die nächsten drei Wochen in Empfang zu nehmen (die „Karre“ im Einzelnen stellen wir mal später separat vor). Aber soviel vorweg: die gefürchtete Gangschaltung blieb uns erspart. Denn ein 6 1/2 Tonnen schweres „Schiff“ im Linksverkehr – startend in der Metropole Auckland – zu bewegen hat uns schon einiges abverlangt.

Pak’n Safe. Was wie eine Kreuzung aus Divi-Markt und Aldi anmutet war dann in Whangarei Anlaufpunkt für den ersten Großeinkauf. Anschließend ging es zum Caravan-Park.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.